Zahlen & Fakten

Zeugen des friedlichen Appells vom 25. April 1999 in Peking

Als der Falun-Dafa-Praktizierende Shen Mu vor 19 Jahren in den Xiangshan Park ging, um sich dort der Falun-Dafa-Gruppe anzuschließen, bemerkte er, dass weniger Menschen da waren als gewöhnlich. Es war der Morgen des 25. April 1999. Als er einen anderen Praktizierenden fragte, erfuhr er, dass seine Mitpraktizierenden zum Nationalen Petitionsbüro neben dem kommunistischen Regierungsgebäude in Peking gegangen seien. Sie wollten die Freilassung von 45 Falun Gong-Praktizierenden fordern, die in Tianjin, einer Stadt östlich von Peking, unrechtmäßig verhaftet worden waren. …

Mehr »

Unterschriftenliste: Organraub in China


In China wurden Tausende von Menschen zwangsweise ihrer Organe beraubt. Betroffene sind hauptsächlich Falun Gong-Praktizierende. Bei Bedarf werden ihnen lebenswichtige Körperorgane entnommen, die für Organtransplantationen gewinnbringend verkauft werden. Dies wurde in einer unabhängigen Untersuchung von einem ehemaligen kanadischen Staatssekretär und von einem kanadischen Menschenrechtsanwalt bestätigt. Hier können Sie eine Unterschriftenliste herunterladen, die die Bundesregierung auffordert, alles in ihrer Macht stehende zu unternehmen, um den Organraub in China zu stoppen.

Mehr »
Archiv